Mitwirkende

Wer ist verantwortlich für die Organisation?

Unsere Pagoden auf dem Tag der Niedersachsen 2022

PAGODE 1 + 2

Haus der Religionen - Zentrum für interreligiöse und interkulturelle Bildung, Hannover

Haus der Religionen

Pagode 1

Im Haus der Religionen haben sich neun Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften zusammengeschlossen. Angeboten werden ein „Speed-Dating“ mit Vertreter:innen dieser Gemeinschaften und eine Einführung in die arabische Kalligrafie.

Pagode 2

Das Haus der Religionen zeigt die Ausstellung „Fluchtgeschichten“. Sie erzählt die Biografien von acht Frauen und Männern aus acht Herkunftsländern und mit unterschiedlichen religiösen Traditionen. Sie alle sind nach 1945 nach Niedersachsen gekommen.

PAGODE 3 - 5

Der Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen freut sich seine Tür zur Jüdischen Welt zu öffnen. Seit ca. 700 Jahren leben Juden in Niedersachsen und wir sind stolz darauf, wie vielfältig und farbenreich das jüdische Leben heute ist. Shalom!

PAGODE 6

Êzîdische Gemeinden in Niedersachsen

Der Landesverband der Êziden in Niedersachsen und die Gesellschaft Ezidischer AkademikerInnen (GEA) geben Ihnen Einblicke in das kulturelle, religiöse und vielfältige Leben der ezidischen Gemeinden in Niedersachsen. Die Eziden blicken hier auf über 60 Jahre gesellschaftliche Verwurzelung und eine erfolgreiche Integration zurück. 

In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist die über 300.000 Mitglieder umfassende Eziden-Gemeinde Deutschlands stark vertreten und hat hier Gemeindestrukturen aufgebaut und Vereine gegründet. Ansprechpartnerinnen beider Organisationen stehen Ihnen während der Veranstaltung zur Verfügung.

Êzîdische Gemeinden in Niedersachsen

PAGODE 7

Islamische Religionsgemeinschaft DITIB Niedersachsen und Bremen e.V.

Wir sind ein Landesverband von 84 Moscheegemeinden. Gerne tauschen wir uns mit Interessierten aus und informieren über den Islam und die interreligiöse Zusammenarbeit.

auf Facebook

Zu Gast in dieser Pagode:

SCHURA Niedersachsen – Landesverband der Muslime in Niedersachsen e.V. & Young Schura Niedersachsen. e.V.

Austausch, Begegnung und interreligiöser Dialog

Zur Webseite

PAGODE 8

Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

 

Biodiversität auf kirchlichen Friedhöfen

Das Artensterben ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Kirchengemeinden können auf ihren Flächen Maßnahmen umsetzen und Flächen umgestalten, um Tieren und Pflanzen Lebensraum zu bieten. Hier bekommen Sie einen Überblick, was getan werden kann.

Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz

PAGODE 10

Evangelisch-lutherischer Stadtkirchenverband Hannover

Der Stadtkirchenverband präsentiert sich in einer besonderen Weise: Wir wollen von den Besucherinnen und Besuchern erfahren, wie sie ihre Kirche sehen und wie sie ihre Traumkirche bauen würden. Spielerisch.

 

Wir werden in dieser Pagode in Kooperation mit den Steinchenbrüdern eine sehr eindrucksvolle Lego-Kathedrale aufbauen aus ca. 600.000 Legosteinen. Unsere Gäste können dann rund um die Kathedrale ihre Traumkirche und alles, was dazugehört mit Legosteinen bauen.

Und es gibt etwas zu gewinnen: Ein Unikat: Zurzeit wird ein kleiner Bausatz des Turms der Marktkirche produziert, verpackt und gebrandet – ein besonderer Stein wird mit unserem Logo versehen.

Stadtkirchenverband Hannover

PAGODE 11

Kirchlicher Entwicklungsdienst der ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig und Hannovers

Beim Kirchlichen Entwicklungsdienst werden zwei Aktionen zum Mitmachen angeboten: ein Quiz und ein Wurfspiel. Die Mitarbeitenden im Zelt geben auch gern Auskunft zu Fragen rund um den Fairen Handel.

KED Niedersachsen

Schöpfung bewahren: Aus Verantwortung füreinander nachhaltig, sozial und gerecht handeln

Die Gestaltung einer sozial-ökologischen Transformation und der Klimawandel sind die Herausforderungen unserer Zeit. Was wir hier heute tun, hat Konsequenzen für Menschen weltweit und für spätere Generationen. Ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Das bedeutet wir alle müssen nachhaltiger, verantwortungsvoller und gerechter mit den uns gegebenen Ressourcen umgehen. Der Klimawandel und das Thema Klimagerechtigkeit veranschaulichen das deutlich. Für die Diakonie und Brot für die Welt gehören die Bewahrung der Schöpfung und verantwortungsvolles, soziales Handeln mit Partner*innen in Deutschland und weltweit zum christlichen Selbstverständnis. Ein Garten der Ideen und eine Malwerkstatt laden dazu ein, sich mit dem Thema auf kreative und künstlerische Weise auseinanderzusetzen.  

Jugend und Ausbildung

Interaktive Spiele und Aktionen, Berufs- und Zukunftswünsche junger Menschen, Hindernisse und Hürden im Leben von Jugendlichen

DIAKOVERE ist Niedersachsens größtes gemeinnütziges Unternehmen im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich. Mehr als 5.200 Menschen in etwa 90 verschiedenen Berufen arbeiten bei DIAKOVERE: In den drei Krankenhäusern Annastift, Friederikenstift und Henriettenstift einschließlich einer Rehabilitationseinrichtung, in der Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, der Palliativmedizin und dem Hospiz. Auch Fachschulen für Gesundheitsberufe mit 750 Ausbildungsplätzen, eine Akademie, ein Berufsbildungswerk für Menschen mit Behinderung sowie eine inklusive Grund- und Oberschule gehören zu DIAKOVERE. Der Jahresumsatz beträgt 380 Millionen Euro. Rund 150.000 Menschen behandeln die DIAKOVERE Mitarbeiter in ihren drei Kliniken jährlich; davon über ein Drittel stationär und fast zwei Drittel ambulant. Als diakonisches Unternehmen in evangelischer Tradition entspricht es unserem Selbstverständnis, Menschen von der Geburt bis ins hohe Alter und in den Tod in Würde zu begleiten.

PAGODE 15

[ka:punkt], Katholische Kirche in der City von Hannover

Die Pagode informiert über die unterschiedlichen Angebote im katholischen Treffpunkt für Begegnung, Beratung und Besinnung in der Innenstadt Hannovers. Das umfasst die in Kooperation mit anderen katholischen Einrichtungen angebotenen Dienste wie Unterstützung in Ehe- oder Familienkrisen über Schulden-, Krebs- und Rechtsberatung bis hin zu Hilfen bei Demenz. Beim TdN können sich z.B. Paare auf einer Wippe in Balance halten. Gleichzeitig werden sowohl die gesellschaftlich-kulturellen als auch die spirituellen Angebote vorgestellt. Leitgedanke: Kirche für die Stadt

[ka:punkt]

PAGODE 16

Katholische Kirche in der Region Hannover

Die Pagode bietet einen Querschnitt des Lebens in den 60 Kirchorden in der Region, der katholischen Verbände, der Orden  und der Missionen für Katholik*innen anderer Muttersprache. Ein besonderes Augenwerk wird dabei auf spirituelle Angebote wie Pilgern in der Stadt und im Umland, Initiativen zur Bewahrung der Schöpfung, zu Kirchenmusik und Kultur, der katholischen Hilfswerke und dem aktuell vom Bistum Hildesheim begangenem Godehardjahr, mit dem Impulse für eine Kirche von morgen gesetzt werden sollen. Leitgedanke: Kirche für die Welt

Katholische Kirche in der Region Hannover

PAGODE 17

Zentrum für Seelsorge und Beratung der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

 

Mitarbeitende aus dem Zentrum für Seelsorge und Beratung (ZfSB) laden zu Ge(-h)sprächen ein: gemeinsam ein paar Schritte gehen, auf einer Bank Platz nehmen und ins Gespräch kommen – über Gott und die Welt, Schönes und Trauriges, Privates oder Öffentliches. Darüber hinaus gibt es ein kleines, liebevoll verpacktes Geschenk …

 

Zentrum für Seelsorge und Beratung

Runder Tisch Alter der ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Sieben überraschende, oft humorvolle Plakat- und Postkartenmotive laden zu einer neuen Sicht auf das Alter ein. Sie versuchen, das einseitig auf Krankheit und Einsamkeit verengte Alters-Bild in unserer Gesellschaft zu erweitern.

Runder Tisch Alter

Polizei- und Zollseelsorge in Niedersachsen:

Ev. und kath. Kirche engagieren sich in Polizei und Zoll. Neben Einsatzbegleitungen, Ethikunterricht an der Polizeiakademie und im Bereich der Aus- Fort- und Weiterbildung stehen die Mitarbeiter:innen beider Kirchen den Polizist:innen sowie Zölnner:innen für Gespräche zur Verfügung.

 

Katholische Polizeiseelsorge

PAGODE 18

Pagode der Familienbildung; besetzt mit evangelischer und katholischer Familien-Bildungsstätte

Miteinander-Füreinander! Familienbildung für mehr Himmel auf Erden

Familienbildung ist ein weiter Begriff: wir könnten lange darüber philosophieren - oder einfach ausprobieren.  Komm rein und genieße Gemeinsamkeit bei Spiel und Kreativität, finde Ruhe beim Vorlesen und erlebe eine stärkende Segensaktion. Sei willkommen und finde Verbindendes

PAGODE 19

Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover, Abteilung KITS

 

 

„Schätze, die begeistern“

Die Kita Petri Kleefeld wird in diesem Jahr 15o Jahre und die Kita Markus wird in diesem Jahr 75 Jahre alt.

Wir zeigen eine kleine Ausstellung von Historiendokumenten und historische Spielmaterialien.

Dazu sprudelt in einem Leicht-Bau-Brunnen das Wasser aus dem Maschteich.

KITS, Ev.-luth. Staki

PAGODE 20

Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen und Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

nachhaltig und innovativ lernen und arbeiten

„Nachhaltig und innovativ lernen“ – das präsentieren wir Ihnen gerne in unserem Mediencafé:
Wir stellen unsere digitalen Selbstlernkurse und weitere Angebote der EEB Niedersachsen vor.

EEB

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (kda), Kirche und Handwerk (KuH), Kirchlicher Dienst auf dem Lande (KDL)

Nachhaltig arbeiten – im Handwerk, in der Landwirtschaft, im Büro oder in auf dem Shopfloor. Dafür setzen wir uns ein. Wir laden Sie ein, Ihre Meinung zu Trends und Dauerbrennern der Arbeitswelt mit uns zu teilen. Ihre Arbeit ist unsere Arbeit.

kda, KuH, KDL

PAGODE 21

Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Der Pilgerweg Loccum-Volkenroda verbindet die Klöster Volkenroda und Loccum. Der etwa 300 Kilometer lange Weg führt über das Wesergebirge, den Vogler, den Solling und durch das Eichsfeld. Zahlreiche Klöster und Kirchen finden sich am Weg. Zahlreiche Ehrenamtliche sind in den letzten 15 Jahren zu Pilgerbegleitenden ausgebildet worden und führen seit dem Gruppen auf dem Weg. Pilgerherbergen am Wege ermöglichen einfache Unterkunft, Wegewarte sorgen für gute Ausschilderung in den Regionen.

Pilgerweg Loccum-Volkenroda